Kultur, letzte Veranstaltungen, news

WM 2016

edf

WM, fem. – eine Veranstaltung, die – zumeist im Sommer ausgeführt – viele Männerherzen schneller schlagen und viele Frauen entnervt zurück lässt.

WM, mask. – eine Veranstaltung, die – zumeist im Winter ausgeführt – viele Frauenherzen höher schlagen und gemeinsam mit ihren Männern um die Häuser ziehen lässt. Oder besser: um die Hütten.

Eine solche betrieben wir mit einem ebenso lustigen wie bunt gemischten Team des Café Mokka am Eröffnungswochenende des diesjährigen Wieslocher Weihnachtsmarkts. Das Los beschied uns einen Platz am oberen Ende des Marktplatzes, was uns und den Gästen einen freien Blick über das Geschehen bot. Zwar zeigte sich eben jenes Geschehen von durchaus wechselnder Intensität, dennoch fanden wir zu jeder Zeit eine angenehme Mischung aus Geschäft und Gespräch. Was genau der Zielsetzung entsprach, mit der wir in die Veranstaltung gehen wollten: Einerseits den durstigen Flaneuren unsere Leckereien angedeihen lassen und andererseits den interessierten Stehenbleibern die Aktivitäten des Mokka näherbringen.

mokka-wm-2016-1-von-22

Unser Angebot

Im Ausschank hatten wir heißen Kakao, wahlweise auch mit hochprozentiger Zugabe als Lumumba, Tee aus unserem Samowar und natürlich einzigartig und erstmalig in Wiesloch: Feuerzangenbowle und Augustiner Edelstoff. Damit sahen wir uns allen witterungsbedingten Eventualitäten gegenüber bestens gewappnet. Bei Kälte Heißgetränk, bei Hitze Kaltgetränk. Verantwortlich für dieses herausragende Angebot zeichnete unser Partner Ingo Meyer.

edf

was bisher geschah

Mit Bildern unserer doch schon ganz ereignisreichen Mokkageschichte sowie einem Album, das weitere Bilder und Aktivitäten zeigte, sind wir mit vielen Menschen ins Gespräch gekommen. Und nicht nur wir Mokkinos – auch unsere afghanischen Jungs, die uns tatkräftig am Stand unterstützten, reihten sich in die Unterhaltungen ein und vermittelten ihrerseits einen Eindruck über die Situation in ihrem Heimatland und hier in Deutschland.

Zusätzlich und als i-Tüpfelchen starteten wir am Samstag und Sonntag für jeweils zwei Stunden ein Angebot für Kinder: sie konnten sich schminken lassen oder weihnachtlichen Schmuck und Karten basteln. Tiger und Teufel stürmten aus dem Zelt, strahlend und stolz auf ihre Basteleien.

Unser Dank geht an alle Mitwirkenden und Unterstützer sowie an das Palatin für die freundliche Bereitstellung des Zeltes. Dank auch an Erik vom TeGeDu und Filippo von der Trattoria Italia.